Recht und Technik

Wissenswertes für Reisen, aus der Technik und für Biker
rechtlich relevante Aspekte

Auf dieser Sfite möchten wir euch aktuelle Informationen und Wissenswertes zum schnellen Nachschlagen bereitstellen.
Die Quellen der Inhalte sind bei jedem Artikel angeführt.

Dauerbrenner und die neuesten Beiträge stehen immer am Anfang. Nach einiger Zeit werden die Beiträge auf eine Kurzbeschreibung und die Links zu den Artikeln gekürzt.


Wissenswertes rund um Motorrad und Moped

Durch den ÖAMTC werden laufend Beiträge rund um das Thema Motorrad und Moped veröffentlicht, auf die wir euch hinweisen möchten. Es geht um Verkehrsregeln, Strafen, rechtliche Fragen, Regeln für Gruppenfahrten, Tipps zu Technik und Ausrüstung und Produkttests. Vieles wird euch bekannt sein, aber immer wieder hat man da und dort doch noch den “das wusste ich noch nicht” Effekt.

Corona-Infos – Mobilität

Auch das Motorrad fahren während der Ausgangsbeschränkungen und des Lockdown unterlag strengen Beschränkungen. Mittlerweile wurden viele Beschränkungen aufgehoben und wir dürfen unsere Freiheit mal wieder zu genießen beginnen. Trotzdem ist immer noch einiges zu beachten
Hier geht es zu den Informationen: Mobilität – Maßnahmen rund um das Coronavirus

Motorradrückrufe

Bei allen Herstellern gibt es immer wieder Rückrufe von Motorrädern (und natürlich auch Autos) aus den verschiedensten Gründen. Hier sind zwei Links zu Quellen wo man sich aktuell über Rückrufe und deren Gründe infomieren kann.

ÖAMTC – Alle Rückrufaktionen
Kzf-Rückrufe – Watchblog für Fahrzeugsicherheit (Deutschland)

Radarboxen und mobile Blitzer – Altes Aussehen, neue Technik

01. November 2022 – Artikel des ÖAMTC
Altes Aussehen, neue Technik: die neuen “Radarboxen” mit Lasermessung, optisch sind sie von den bisherigen kaum zu unterscheiden. Die neue Technologie hat jedoch eine geringere Messtoleranz zur Folge. Diese beträgt bei einem Tempolimit unter 100 km/h 3 km/h. Sind über 100 km/h erlaubt, herrscht eine dreiprozentige Toleranz. Hinzu kommt eine Straftoleranz, die jedoch nicht einheitlich geregelt ist. Achtung! Je nach Standort des Gerätes und Verkehrsbegebenheit kann auch in beiden Fahrtrichtungen geblitzt werden.

Neues Messsystem zur Geschwindigkeitskontrolle von Motorrädern

25. August 2020 – Artikel aus “meinbezirk.at”
Zwölf Motorradfahrer sind in diesem Jahr bereits auf Oberösterreichs Straßen ums Leben gekommen. Um Unfälle zu vermeiden, wird die Geschwindigkeit an stark genutzten Motorradstrecken jetzt überprüft. Zum Einsatz kommt ein neues Messsystem. Die Schwerpunkte der Kontrollen werden auf Strecken wie im Weißenbachtal, in Grein, Dimbach und im Donautal gesetzt. Eingesetzt wird ein neues System, es funktioniert in Echtzeit und auch unter schwierigen örtlichen Verhältnissen präzise, zum Beispiel in Kurven und über mehrere Fahrbahnspuren hinweg.

Markierungen sollen Kurvenverhalten der Motorradfahrer verbessern

6. August 2020 – Artikel aus “meinbezirk.at”
Auf der B119 zwischen Grein und Dimbach wurden an drei Kurvenkombinationen Bodenmarkierungen angebracht um das Kurvenverhalten von Bikern zu verbessern. Zweck: Motorradfahrer vor waghalsigen Kurvenfahrten zu schützen.

Motorradlärm wird an der B119 Richtung Dimbach gemessen

31. Juli 2020 – Artikel aus “meinbezirk.at”
An der B119 von Grein in Fahrtrichtung Dimbach wurde ein Gerät installiert, das Biker auf zu hohe Geschwindigkeiten und Lärmemissionen aufmerksam macht. Per Display soll zukünftig auf Motorradlärm und überhöhte Geschwindigkeit hingewiesen werden.

Motorrad-Schutzbekleidung – selbst für kurze Besorgungsfahrten?

27. Februar 2018 – Entscheidung des Obersten Gerichtshofes Österreich, veröffentlicht im RIS – Das Rechtsinformationssystem des Bundes
Meldet sich am Sonntag spontaner Grillbesuch an, so bleibt einem oft nur die Tankstelle um’s Eck als Versorgungsquelle. Für Autofahrer keine komplizierte Angelegenheit – Motorradfahrer müssen hingegen entscheiden, ob sie sich in ihre schwere – und vor allem heiße – Lederkluft zwängen, oder aber ob der verpflichtende Helm als Schutzmaßnahme reicht. Nur allzu oft fällt die Entscheidung für kurze Strecken gegen den Aufwand der Ganzkörperkluft, doch wie legal sind Jeans und Turnschuhe am Motorrad nun wirklich?

Fazit aus dem Fall den ihr hier nachlesen könnt:
Das Gericht sah ein Mitverschulden des Motorradlenkers aufgrund der unzureichenden Schutzbekleidung als gegeben an, eine Ganzkörper-Lederkluft hätte seine Verletzungen auf ein Drittel reduziert. Der Fall ging an den Obersten Gerichtshof (OGH) der dem Fahrer die Selbstverantwortung die „Eigengefährdung möglichst gering zu halten (…) und daher eine adäquate Schutzkleidung erwarte“ zusprach.


Die “Digitale Vignette”

Seit 2018 gibt es die “Digitale Vignette”. Die wesentlichste, und für unsere Mehrmotorradbesitzer erfreulichste, Änderung ist, dass die Digitale Vignette an das Kennzeichen gebunden ist. Damit brauchen Wechselkennzeichen-Besitzerinnen und Besitzern nicht mehr für jedes Fahrzeug eine eigene Vignette, sondern nur eine einzige Digitale Vignette für bis zu drei Fahrzeuge.

HINWEIS: Kauft für eure Autos die Digitale Vignette bis spätestens 14. Jänner jeden Jahres im Webshop der ASFINAG, damit sie sicher ab 1. Februar (Ende des alten Vignettenjahres) gültig ist! Der Grund ist die Konsumentenschutzfrist von 18 Tagen!
Man kann auch eine “Digitale Vignette” kaufen die sofort gültig ist (ohne 18tägige Konsumentenschutzfrist, z. B. direkt bei den ARBÖ und ÖAMTC Stützpunkten).
Die Details zur “Digitalen Vignette” findet ihr auf der “Homepage der ASFINAG”.


Die 12 wichtigsten Motorrad-Handzeichen

Die Kradreiter aus Kärnten haben die 12 wichtigsten Handzeichen für Motorradfahrer zusammengestellt. Besten Dank dafür.
Quelle: Kradreiter Kärnten


Reifen und Profil

Die Reifen sind unser (hoffentlich) einziger Kontakt zur Strasse. Der Reifen und die Profiltiefe hat wesentlichen Einfluß auf das Fahrverhalten und die Sicherheit. Hier könnt ihr die wichtigsten Informationen zu diesem Thema nachlesen:

Quellen: ÖAMTC – Tipps, Institut für Zweiradsicherheit Deutschland – Reifenprofil, oesterreich.gv.at
Rechtsgrundlagen Österreich – §4 Kraftfahrgesetz-Durchführungsverordnung (KDV)

REIFEN – Mindestprofiltiefen Österreich
Die für Kraftfahrzeuge in Österreich geltenden Regelungen könnt ihr nachstehend oder hier (im Detail) nachlesen.
Detaillierte Informationen zu den Themen “Winterreifenpflicht” und “Fahren im Winter” finden sich ebenfalls auf oesterreich.gv.at.

REIFEN – Mindestprofiltiefen Europa (Übersicht)
Die Mindestprofiltiefe ist jedoch in Europa leider länderweise unterschiedlich geregelt.
Hier findet ihr eine Übersicht über die Mindestprofiltiefen Europa.


Bremsflüssigkeiten– Wissenswertes

Die Bremsflüssigkeit ist die Verbindung des Bremshebels zu den Bremskolben (das ist nichts Neues) und sie sollte alle 2 Jahre gewechselt werden (auch nicht neu). Aber warum, wieso, und überhaupt? Hier eine sehr gute Erklärung von Herrn Dr.-Ing. Achim Kuschefski vom Institut für Zweiradsicherheit e.V. in Essen.

Quelle: Institut für Zweiradsicherheit Deutschland


Änderungen am Motorrad – Genehmigungs- und Typisierungspflichen

An den meisten Motorrädern werden im Laufe der Jahre mehr oder weniger kleine oder größere Veränderungen und Umbauten vorgenommen. Neue Bremsscheiben, Stahlflex Brems- und Kupplungsleitungen, Federbeine, Spiegel, Windschilder, Schalldämpfer, Sturzbügel oder -pads, etc.
Viele dieser Umbauten sind eintragungs- oder gar genehmigungs-/typisierungspflichtig.
Grundsätzlich ist es notwendig dass die Teile eine EG-Genehmigung (E-Prüfzeichen) tragen, das bedeutet jedoch nicht automatisch dass sie auch ohne Weiteres moniert werden dürfen.

Kann man bei einer Kontrolle diese Eintragungen nicht nachweisen bzw. hat man die erforderlichen Papiere der Teile nicht dabei endet das meist mit einer Kennzeichenabnahme, dem abstellen des Motorrades vor Ort und viel Ärger im nachhinein (Rücktransport, Strafe, Nachtypisierung).

1000PS hat mit Spezialisten gesprochen, das Ergebnis könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen (DRINGEND empfohlen).
Ebenso gibt auf der Website des TÜV Österreich eine Menge an Hinweisen zu diesem Thema.
Informationen zur Typisierung von Kfz-Umbauten siehe auch auf der Website “oesterreich.gv.at”.

ABE – Allgemeine Betriebserlaubnis des deutschen KBA

Vielen Anbauteilen liegt eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vom deutschen Kraftfahrbundesamt (KBA) bei, diese besitzt in Österreich keinerlei Gültigkeit. Selbst wenn in dieser ABE zusätzlich noch ein Prüfgutachten des österreichischen TÜV enthalten ist sind die Teile eintragungs- oder gar genehmigungs-/typisierungspflichtig.


Verbot lauter Motorräder kommt gut an

18. März 2021 – Bericht des ORF TIROL
Das Verbot besonders lauter Motorräder im Außerfern kommt bei der betroffenen Bevölkerung gut an. Das ist das Ergebnis einer Befragung, die das Land Tirol in den letzten Monaten durchführte und am Donnerstag veröffentliche. Motorräder mit einem Standgeräusch über 95 Dezibel hatten im vergangenen Sommer Fahrverbot auf besonders vielbefahrenen Strecken im Außerfern. Zwei Drittel der Anrainerinnen und Anrainer der beliebtesten Motorradstrecken im Außerfern sagen, der Motorradlärm habe durch das Verbot besonders lauter Motorräder abgenommen. Auch Johann Dreier, Bürgermeister von Weißenbach am Lech, teilt diesen Eindruck. Es habe sich herumgesprochen, dass es die Lärmverordnung gebe und man nicht mehr so fahren könne. „Jetzt merken die Motorradfahrer, auf was es ankommen“, so Dreier, „es hat sich gebessert“.

“Lärmfahrverbot Tirol verlängertGericht bestätigt das 95-dB-Limit”
Nachstehend noch der Link zu einem Bericht der Online-Ausgabe der Zeitschrift MOTORRAD zum Thema.

Hier der Wortlaut der Verfügung:
“Aufgrund der erheblichen Lärmbelastung für die im Bezirk Reutte lebende Bevölkerung werden ab dem Jahr 2021 jeweils vom 15. April bis 31. Oktober eines jeden Jahres, Fahrverbote für besonders laute Motorräder Standgeräusch (Nahfeldpegel) > 95 dB (A) erlassen:

– B 198 Lechtalstraße von Steeg (Landesgrenze Vorarlberg) bis Weißenbach am Lech
– B 199 Tannheimerstraße von Weißenbach am Lech bis Schattwald (Staatsgrenze Deutschland)
– L 21 Berwang-Namloser Straße von Bichlbach bis Stanzach
– L 72 Hahntennjochstraße 2. Teil von Pfafflar bis Imst (Passhöhe)
– L 246 Hahntennjochstraße 1. Teil von Imst (Passhöhe) bis Imst Kreuzung Vogelhändlerweg
– L 266 Bschlaber Straße von Elmen bis Pfafflar

Das Fahrverbot gilt vom 15. April bis 31. Oktober eines jeden Jahres.”


Wenn du für diese Seite Informationen bereitstellen kannst die anderen Bikern hilfreich sein können, so schreib uns bitte über unser Kontaktformular.


Zum Anfang der Seite

Datenschutz
Wir, Heeressportverein St. Pölten, Zweigverein MOTORRAD (Vereinssitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Heeressportverein St. Pölten, Zweigverein MOTORRAD (Vereinssitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.